Landesregierung hat das Wohl von Familien im Blick

21.06.2021, 12:29 Uhr

Monika Kutzborski begrüßt das Sonderprogramm für die Familienerholung

Für die CDU-Sprecherin im Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie Monika Kutzborski ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt, um Familien in NRW zu entlasten und mit neuen Impulsen in ein hoffentlich gutes zweites Halbjahr 2021 starten zu lassen. So erhalten Eltern in Nordrhein-Westfalen aufgrund der durch die Corona-Pandemie eingeschränkten Kinderbetreuung in Kindertageseinrichtungen (Kitas), Kindertagespflege und den Offenen Ganztagsschulen (OGS) rückwirkend eine vollständige (Februar) oder hälftige Erstattung (März bis Mai 2021) ihrer Beiträge. Diese Lösung konnte in gemeinsamen Verhandlungen zwischen den Hauptgeschäftsführern der Kommunalen Spitzenverbänden (Städtetag, Landkreistag, Städte- und Gemeindebund), dem FDP-Familienministerium sowie den Fraktionsvorsitzenden von CDU und FDP erzielt werden. Für die kommenden Sommerferien und die Zeit danach geht die Landesregierung davon aus, dass es zu keinerlei Einschränkungen des Betriebes in den Kitas kommen wird. Besonders erfreut zeigt sich Monika Kutzborski über die Vereinbarung, dass es bei einer möglichen erneuten pandemiebedingten Einschränkung des Kita-Betriebes direkt zu einer Berücksichtigung der tatsächlichen Inanspruchnahme, also der Nutzungsintensität der Kitas und der OGS, kommen wird.

Aber damit nicht genug. Die NRW-Koalition aus CDU und FDP stellt eine Million Euro an Haushaltsmitteln bereit, um damit ein Sonderprogramm für die Familienerholung zu finanzieren. Monika Kutzborski: „Mit dem Programm können insgesamt rund 1.000 Wochen Urlaub für Familien finanziert werden, die sich sonst keine Auszeit von ihrem oft besonders stressigen Alltag leisten könnten. Zusätzlich werden unsere hiesigen Familienerholungsstätten gezielt gefördert." Das Programm umfasst sechs Übernachtungen mit Vollverpflegung und Freizeitangeboten. Angesprochen sind Familien mit geringem Einkommen, mit pflegebedürftigen Kindern oder Kindern mit Handicap, Alleinerziehende oder kinderreiche Familien. Die Beratung und Buchung hat der Reisedient der Diakonie Ruhr Hellweg e.V. übernommen (www.familienerholung.nrw.de).