Eltern werden erneut von Beiträgen für Kindertagesbetreuung und OGS entlastet

07.05.2021, 10:01 Uhr

Kutzborski: Das ist auch ein Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung der Leistung vieler Eltern

„Eine gute Nachricht für die Eltern in Gelsenkirchen", findet die CDU-Sprecherin im Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie Monika Kutzborski. Die NRW-Landesregierung entlastet für Mai und Juni die Eltern von Beitragszahlungen für Kitas, Kindertagespflege und Offene Ganztagsbetreuung (OGS). Wie zuletzt im Januar dieses Jahres erhalten die Kommunen Mittel, um die ansonsten anfallenden Elternbeiträge vollständig zu erlassen. Das hat der Haushalts- und Finanzausschuss des Landtages beschlossen. Die Gesamtkosten teilen sich die Kommunen und das Land hälftig.

Dazu Monika Kutzborski: „Es musste einen fairen Interessenausgleich geben. Viele Eltern haben in den vergangenen Monaten die Doppelbelastung aus Homeoffice und Kinderbetreuung gemeistert und damit einen enormen Beitrag für die Gemeinschaft geleistet, weil sie damit das Betreuungssystem entlastet und funktionsfähig erhalten haben. Nur ein Drittel der Familien in Gelsenkirchen hat die Notbetreuung in Anspruch genommen und damit auch dazu beigetragen, dass wir gut durch die Pandemie kommen. Die heutige Entscheidung ist deshalb nicht nur eine finanzielle Entlastung für die Familien mit Kindern, sondern auch ein Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung der Leistung vieler Eltern.“