CDU Ratsfraktion Gelsenkirchen
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-fraktion-ge.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
08.11.2019, 10:44 Uhr
CDU fordert Betreuungsmöglichkeiten für Grundschulkinder vor Schulbeginn
Karl: Die Stadt ist dringend gefordert!
Mit großem Engagement setzt sich der Förderverein Schaffrather Mitte für eine angemessene Frühbetreuung, also bereits deutlich vor 8.00 Uhr, am Standort Gecksheide der Grundschule am Lanferbach ein. Die CDU sagt: Hier ist die Stadt dringend gefordert! Markus Karl, bildungspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion: „Wir als CDU wollen Kindern den schulischen Aufstieg und Erfolg unabhängig von Herkunft und unabhängig vom Geldbeutel der Eltern ermöglichen. Ein ganz wichtiger Punkt für das Gelingen dabei ist, dass die Stadt Gelsenkirchen endlich auf die individuellen Lebenssituationen und Bedarfe der Eltern stärker eingeht. Dazu gehört unter anderem eine auskömmliche Randzeitenbetreuung für Schülerinnen und Schüler. Nur so kann Familie und Beruf sicher unter einen Hut gebracht werden. Gerade alleinerziehende Mütter und Väter sind darauf dringend angewiesen, flexibler, als an den starren Anfangszeiten eines Schulbeginns um 8.00 Uhr orientiert, in den Berufsalltag zu starten. Besonders für Schichtarbeit ist pünktlicher Arbeitsbeginn eine wesentliche Grundvoraussetzung für ein gedeihliches Arbeitsverhältnis.“ Wir als CDU-Fraktion haben darüber hinaus in zahlreichen Gesprächen mit Eltern festgestellt, dass insbesondere beim Übergang vom Kindergarten in die Grundschule ein Bruch in der Betreuungssituation empfunden wird. Während im Kindergarten flächendeckend eine Betreuung vor 8.00 Uhr möglich ist, gibt es diese Möglichkeit bislang nur an 2 Grundschulen in Gelsenkirchen. Das ist deutlich zu wenig! Seit 2017 hat die CDU im Ausschuss für Bildung bereits mehrfach die Unterstützung der Frühbetreuung thematisiert. Im Betriebsausschuss GeKita im Juli 2019 hat die CDU angeregt, die jährliche Elternbefragung in den städtischen Tageseinrichtungen dafür zu nutzen, auch die Frühbetreuungsnotwendigkeit beim Übergang in die Grundschule abzufragen. Leider hat die Verwaltung keine Möglichkeit gesehen, diese Fragestellung in die Elternbefragung miteinzubeziehen. Im kommenden Ausschuss für Bildung wird die CDU-Fraktion erneut einen Haushaltsantrag zur Frühbetreuung an Gelsenkirchener Grundschulen stellen.
Bilderserie