Neuigkeiten

27.02.2020, 16:08 Uhr
CDU beantragt Bericht zu Corona-Virus
Angesichts der aktuellen Berichterstattung beantragt die CDU-Ratsfraktion Gelsenkirchen für die nächste Sitzung des Gesundheitsausschusses der Stadt Gelsenkirchen einen Sachstand zum Thema Corona-Virus.
Die Vorsitzende des Gesundheitsausschusses, Dr. Christina Totzeck, warnt aber auch vor Hysterie: „Natürlich darf man ein ungutes Gefühl haben, wenn man die Berichterstattungen zur Ausbreitung des Corona-Viruses verfolgt. Trotzdem sollten wir uns nicht von Panikmache und Hysterie verunsichern lassen. Einen bewussten Umgang mit der derzeitigen Situation, wie ihn beispielsweise das Robert-Koch-Institut empfiehlt, ist aus unserer Sicht der beste Rat. Hierzu gehören eine regelmäßige Handhygiene, auch auf Händeschütteln zu verzichten, oder auch zu vermeiden, sich mit ungewaschenen Händen ins Gesicht zu fassen.”

Der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Ratsfraktion, Ilhan Bükrücü, ergänzt: „Wir beantragen einen Sachstandsbericht zur aktuellen Lage in Gelsenkirchen für die kommende Sitzung des Gesundheitsausschusses. Eine sachliche aber auch transparente Informationsvermittlung ist aus unserer Sicht immer der beste Weg, um falschen Informationen und Angstmacherei entgegenzuwirken.”